Das Jordanische Königreich ist das wichtigste touristische Ziel im Nahen Osten. Das Land verfügt über viele großartige historische Denkmäler, die Touristen aus aller Welt anziehen, um nach Jordanien zu reisen, wie Petra, die wichtigste historische Stätte in Jordanien.

Eines der bekanntesten Naturgebiete Jordaniens, das für seine therapeutischen Wirkungen bekannt ist, sind die Ma’In Hot Springs. Das Gebiet liegt rund 58 Kilometer südlich von Amman, der jordanischen Hauptstadt, 120 Meter unter dem Meeresspiegel und beherbergt mehr als 160 natürliche Quellen mit unterschiedlichen Temperaturen. Solche Naturgebiete ziehen viele Reisende aus verschiedenen Regionen der Welt an, um ihren Urlaub in Jordanien zu verbringen.

Die natürlichen heißen Wasserquellen in Ma’in enthalten einen hohen Prozentsatz verschiedener wichtiger Mineralien wie Kalzium, Natriumchlorid, Radogas, Schwefelwasserstoff und Kohlendioxid. Die Temperatur in einigen Quellen kann bis zu 63 Grad Celsius erreichen. Viele Touristen, die nach Jordanien reisen, lieben es, die Naturschätze des Landes zu erkunden.

Während man die natürlichen Quellen von Ain Ma’in besucht, sieht man eine große Anzahl von Reisenden, die aus therapeutischen Gründen durch Jordanien reisen, während das Wasser dieser Quellen von verschiedenen Krankheiten wie Hautkrankheiten, Kreislauferkrankungen, Knochen- und Muskelschmerzen und mehreren anderen geheilt wird Gesundheitsbedingungen.

Das beliebteste Gebiet für therapeutischen Tourismus in Jordanien ist sicherlich das Tote Meer, das auch auf der ganzen Welt sehr beliebt ist. Das Gebiet des Toten Meeres weist einige unvergleichliche klimatische Eigenschaften auf, da es frei von Feuchtigkeit ist.

Das Vorhandensein von Schwefelquellen, die von verschiedenen Krankheiten, insbesondere Hautkrankheiten und Rheuma, heilen, gehört zu den wichtigsten Merkmalen der Region. Das Tote Meer ist der tiefste Punkt der Welt und das salzigste Meer der Welt. Diese Tatsache zieht jedes Jahr Tausende von Reisenden an, um ihren Urlaub in Jordanien zu buchen.

Als die Weltgesundheitsorganisation 2011 das Tote Meer als einen der besten Orte der Welt zur Heilung von Hautkrankheiten auswählte, war dies ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte und Entwicklung der gesamten Region.

Viele der Resorts am Ufer des Toten Meeres bieten wunderbare natürliche therapeutische Dienstleistungen ohne Verwendung von Chemikalien oder Medikamenten jeglicher Art. Dies erfolgt nach den weltweit fortschrittlichsten Standards für natürliche therapeutische Behandlungen. Solche Resorts sind in den letzten Jahrzehnten bei Reisenden, die Jordanien bereisen, sehr beliebt geworden.

Ein weiteres großartiges Gebiet in Jordanien, das für seinen therapeutischen Tourismus bekannt ist, sind die Afra-Wasserquellen. Das Gebiet befindet sich im südlichen Teil des jordanischen Königreichs und verfügt über 15 natürliche Wasserquellen mit einer Temperatur zwischen 45 und 48 Grad Celsius. Viele Reisepakete nach Jordanien Besuchen Sie auch die Quellen von Afra.

Das Wasser der Quellen, das reich an Mineralien ist, bildet einige wundervolle Wasserfälle, die sich am Ende in Seen sammeln, in denen man wunderbar schwimmen kann. Zu den therapeutischen Vorteilen der Quellen von Afra gehört die Hilfe bei der Heilung von Krankheiten wie Unfruchtbarkeit, Verhärtung der Arterien, Anämie und Rheuma.

Wenn Sie einen erholsamen, komfortablen Urlaub planen, ist eine Tour nach Jordanien die perfekte Wahl. Das Land hat alles, um einen unvergesslichen Urlaub zu machen.



Source by Medhat Elsergany

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.