Marrakesch gilt mit mehr als einer Million Einwohnern als drittgrößte Stadt Marokkos. Die Stadt wurde im 11. Jahrhundert von Yusuf ibnTashfin gegründet. Marrakesch ist heute eine der beliebtesten Touristenstädte, die zahlreiche Reisende willkommen heißt, die ihren Urlaub in Marokko verbringen.

Marrakesch wurde zu einem wunderbaren kulturellen Zentrum, in dem die islamische und die andalusische Zivilisation verschmelzen. Dies führte zu unverwechselbaren architektonischen Elementen und Grundrissen, einer großen Anzahl berühmter Philosophen und Autoren und einer prächtigen Stadt, die jedes Jahr Tausende von Touristen begrüßt, die nach Marokko reisen.

Das Land Gottes oder Marrakesch, wie sein Name in der Amazeeg-Sprache bezeichnet, war die Hauptstadt der Almoraviden-Dynastie. Aus diesem Grund beherbergt die Stadt gerne eine große Anzahl islamischer Denkmäler und Festungen. Als die Franzosen zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Kontrolle über Marokko übernahmen, erhielt Marrakesch große Aufmerksamkeit von den französischen Behörden. Es gibt viele französische Einrichtungen, die bis heute in Marrakesch überlebt haben und Touristen überraschen, die aus der ganzen Welt kommen, um ihre Reisen in Marokko zu genießen.

Heute möchten wir einige der bemerkenswertesten touristischen Höhepunkte von Marrakesch hervorheben, die häufig von Reisenden besucht werden, die ihren Urlaub in Marokko verbringen.

Medina Souk

Medina Souk ist der Hauptmarkt von Marrakesch. Der Medina Souk liegt im alten Viertel voller Denkmäler und historischer Stätten und zeichnet sich durch seine wunderbare Mischung aus engen Gassen, Farben und den herrlichen Düften von Parfums und verschiedenen Kräutern aus. Touristen, die Marokko besuchen, ist es sehr empfehlenswert, den Medina Souk zu erkunden.

Viele Touristen, die nach Marokko reisen, besuchen diesen Markt, um einige traditionelle marokkanische Geschenke und Souvenirs zu kaufen, darunter die traditionellen marokkanischen Schuhe, Parfums, Lederprodukte, Kräuter und viele andere wunderbare Produkte.

Almoraviden Kuppel

Almoravids Dome ist in der Tat das älteste erhaltene Denkmal in Marrakesch. Diese wunderbare Kuppel wurde im 12. Jahrhundert während der Herrschaft von Ali ibn Yusuf gebaut. Der Almoravids Dome ist häufig in mehreren Reisepaketen in Marokko enthalten.

Obwohl der Grundriss und das Design von außen eher schlicht sind, ist die Kuppel von innen durchaus interessant. Der innere Teil der Kuppel ist mit seiner unverwechselbaren Steindekoration gekennzeichnet, einem der großartigen Merkmale der Architektur der Almoraviden-Dynastie. Einige Touristen, die Marokko besuchen, sind daran interessiert, mehr über die Zivilisation der Almoraviden-Dynastie zu erfahren.

Die Kuppel ist ein seltenes Beispiel für die Architektur der Almoraviden, die von der Almohaden-Dynastie, die danach die Kontrolle über diese Region des Landes übernahm, stark beschädigt wurde. Dies ist der Hauptgrund, warum viele Touristen, die Reise nach Marokko sind daran interessiert, es zu besuchen.

Majorelle-Garten

Ein großartiger Ort zum Erkunden in Marrakesch ist der Majorelle Garden. Hier finden Sie den fruchtbaren Boden mit vielen Bäumen und Pflanzen, darunter Palmen und Kakteen. Dieser Garten geht auf die Mitte des 20. Jahrhunderts zurück, als der berühmte französische Maler Jack Majorelle aus gesundheitlichen Gründen Marokko besuchte.

Majorelle begann, viele verschiedene Gemälde zu zeichnen, um das Leben in Marrakesch widerzuspiegeln. Aus diesem Grund besuchen Reisende, die Marokko bereisen, den Garten, um die Naturlandschaft mit dem französischen Kunstgeschmack zu genießen und wie sie das Leben und die Architektur Marokkos sehen.



Source by Medhat Elsergany

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.